-gate

In diesem Jahr ist neben vielen Wörtern mit -gate auch ein Suffix (eine „Nachsilbe“) nominiert, das sich die Blogs [ʃplɔk] und */ˈdɪːkæf/ heute genauer ansehen. Sie diskutieren dabei die Geschichte, Ausbreitung und aktuelle Häufigkeit, und kommen zu leicht unterschiedlichen Einschätzungen bezüglich der Tauglichkeit des Affixes für den Anglizismus 2011. Im [ʃplɔk] plädiert Kristin für eine Disqualifikation wegen eines mangelnden Produktivitätsanstiegs im letzten Jahr, während Susanne von  */ˈdɪːkæf/ das Suffix klar im Kommen sieht (nicht zuletzt wegen der vielen „-gates“ der Berliner Piraten) und vor allem den Bedeutungswandel vom ernsthaften Skandalsuffix zum Kantinenwitz hervorhebt.