Anglizismus des Jahres 2012: Publikumsabstimmung

Zwei Monate lang haben wir Ihre Nominierungen gesammelt,  vier Wochen lang haben wir sortiert und analysiert, und heute ist es so weit: Die Kandidaten für die Endrunde stehen. Die Jury macht sich jetzt an die schwierige Aufgabe, aus diesen Kandidaten die Shortlist und natürlich den Sieger des diesjährigen Wettbewerbs auszuwählen. Und auch Sie dürfen natürlich, wie im letzten Jahr, Ihren Favoriten wählen. Wenn Sie noch nicht sicher sind, lesen Sie sich in aller Ruhe noch einmal die Analysen der Jury durch, die hier verlinkt sind. Die Abstimmung endet am 1. März 2013 um Mitternacht!

[Nachtrag: Weil es in der Abstimmungsphase oft missverstanden wird: Hier geht es nicht um „nervige“ oder „überflüssige“ Anglizismen — langweiliges Lehnwortbashing überlassen wir den Kulturpessimisten und Sprachnörglern. Hier geht es darum, welches englische Lehnwort im Jahr 2012 besonders interessant, wichtig und/oder bereichernd war.]

[Hinweis: Die Abstimmung ist beendet, aber dies ist noch kein offizielles Ergebnis, da wir zunächst noch die Logdateien der Umfrage genau überprüfen werden.]

[poll id=“3″]

7 Antworten zu „Anglizismus des Jahres 2012: Publikumsabstimmung

  1. Pingback: anglizismus des jahres 2012: crowdfunding | lexikographieblog